Alle Projekte ansehen

Sacred Mountain - Klima- und Artenschutz durch Wiederaufforstung

In Ecuador wird eine gerodete, ungenutzte Fläche wieder aufgeforstet und zu einem blühenden Paradies entwickelt. Mit deiner Spende von CHF 50 hilfst Du mit, einen tropischen Bergregenwald wiederherzustellen und einen Beitrag zum Klima- und Artenschutz zu leisten.
Direkt spenden

Ausgangslage

Der Klimawandel und das Artensterben nehmen bedrohliche Ausmasse an und drohen das zivilisierte Zusammenleben auf unserem Planeten zum Einsturz zu bringen. Wenn wir nichts unternehmen werden allein durch die Folgen des Klimawandels hunderte Millionen Menschen aus ihrer Heimat flüchten müssen. Der Verlust der Artenvielfalt, und der Wildtierpopulationen generell, können zusätzlich zu verminderten Ernten und folglich zu Lebensmittelknappheit führen. Es steht also viel auf dem Spiel.

Während diese Entwicklungen immer weiter fortschreiten, liegen Millionen von Hektaren Land brach, weil es durch landwirtschaftliche Übernutzung und falsches Management "unbrauchbar" und infolgedessen verlassen wurde. Diese Flächen können wir nutzen, um sie der Natur zurückzugeben und so die verheerenden Auswirkungen von Klimawandel und Artensterben zu verhindern.

Der Sacred Mountain ist eine solche Fläche, die gerodet, Jahrzehnte lang für die Viehwirtschaft genutzt und dabei völlig verarmt und erodiert wurde. Das Ehepaar Moora, das das Land im Jahr 2010 erworben hat, wünscht sich die Wiederherstellung des Waldes auf ihrem 273 ha grossen Berg und bat uns, die Planung und Durchführung des Projekt zu organisieren und zu koordinieren. Gemeinsam werden wir auf dem kargen Land wieder ein blühendes grünes Paradies erschaffen!

Eckdaten zum Sacred Mountain:

  • Fläche: 273 ha (mehr als 380 Fussballfelder!)
  • Höhenlage: 1550-2330 m ü. M.
  • Geographische Region: Cordillera Central im Süden Ecuadors
  • Klima: tropisches Monsun-Klima
    • MAT ≈ 20.6 °C
    • MAP ≈ 800 mm
    • Trockenzeit ungefähr Juni bis September
  • Natürliches Ökosystem:
    • Gemäss Höheneinteilung der Anden ca. 90% Bergregenwald & 10% Nebelwald
    • Klimatisch betrachtet ein tropischer Trockenwald
  • Kleinere Flächen, die bereits verbuschen
  • Einige kleine Quellen (durch Water Retention Landscaping können mehr Quellen regeneriert werden)

Mehr lesen

Idee

Das natürliche Ökosystem auf dem Sacred Mountain - ein tropischer Bergregenwald - wiederherstellen und damit wertvolle Lebens- und Rückzugsräume für die einheimische Tier- und Pflanzenwelt schaffen. Ausserdem CO2 dauerhaft einlagern und insgesamt alle Ökosystemdienstleistungen des Waldes wiederherstellen.

Alles in Allem: Einen wertvollen Beitrag zum Klima- und Artenschutz leisten.

Mehr lesen

Umsetzung

In Zusammenarbeit mit dem Team der Finca Sagrada, dem Verein Desert Tree, ACR Forest, der Permakultur und Water Retention Landscaping-Expertin Zia Parker von der Finca Vida Verde sowie Biologen und Forstingenieuren der Universidad Técnica Principal de Loja (UTPL) wird ein sinnvolles Konzept zur Renaturierung des Waldes erstellt und anschliessend umgesetzt.

Das erste Grobkonzept steht bereits und sieht folgendes vor: Zunächst werden (jeweils während der Trockenzeit) Swales gegraben. Das sind waagerechte Gräben entlang der Höhenlinien, welche abfliessendes Regenwasser aufhalten und zum Einsickern bringen. Damit wird der Bodenkörper rehydriert. Zu Beginn der Regenzeit werden dann Pionier-Baumarten aus Stecklingen in und um die Swales gepflanzt. Dazu steckt man einfach Äste der entsprechenden Arten in den Boden. Diese wurzeln und treiben aus, festigen die Swales und produzieren Biomasse für die Bodenregeneration. Ein bis zwei Jahre später, wenn die Pioniere Schatten spenden und der Boden mit einer Schicht Laub bedeckt (und somit geschützt) ist, werden die ersten Sämlinge zwischen die Pionierbäume gepflanzt. Nach einigen Jahren werden die Pionier-Baumarten wieder entfernt, denn sie sind Klone und entsprechen unseren Anforderungen an die genetische Vielfalt der Aufforstung nicht.

Um die erste Konzeptionierung zu verfeinern, ist der nächste wichtige Schritt, das Konzept auf einem Teil der Fläche zu testen, um Rückschlüsse auf das weitere Vorgehen zu ziehen. Dazu werden wir das Grobkonzept auf einem Streifen des Berges in verschiedenen Höhenlagen umsetzen und damit den Startschuss zur Begrünung des Sacred Mountain geben.

Dafür benötigen wir Ihre Hilfe - seien Sie dabei und unterstützen Sie unser Engagement von Anfang an! Gemeinsam schaffen wir auf dem Sacred Mountain ein grünes Paradies für Wildtiere und setzen so ein Zeichen für eine Zukunft im Einklang mit der Natur!

Hier finden Sie noch ein ausführlicheres Video zur Umsetzung.

Mehr lesen

Initiant*innen

Das Projekt wurde vom gemeinnützigen Verein Árbol Co(n)razón aus Basel (Schweiz) ins Leben gerufen. Wir haben bereits grosse Anstrengungen unternommen, um uns breites Wissen anzueignen, das Konzept auszuarbeiten, Verbindungen aufzubauen und Unterstützer zu suchen. Jetzt sind wir bereit für den nächsten Schritt. Helfen Sie uns diesen nächsten Schritt umzusetzen!

Herzlichen Dank für Ihre Spende <3

Mehr lesen

Es sind noch keine Updates verfügbar
Marion Beyl 50 CHF
Reto Branschi 50 CHF
Aljoscha Bremauer 5 CHF
Reto Branschi 250 CHF
Anonym 50 CHF
Janosch Bremauer 15 CHF
Aktuell gibt es noch keine Projektpartner*innen. Falls Du Interesse hast, melde Dich bei uns über info@there-for-you.com.