Planzer

Planzer wurde 1936 als Einzelfirma gegründet und ist seit 1966 eine Aktiengesellschaft in Familienhand. Heute beschäftigt das Logistikunternehmen mit Limmattaler Wurzeln über 5300 Mitarbeitende, davon über 330 Lernende, und ist an 69 Standorten in der Schweiz, in Italien, Deutschland, Frankreich, Luxemburg und Honkong präsent. Die umfassende Dienstleistungspalette bietet einen breiten Fächer an Services und Gesamtlösungen, weit über das Kerngeschäft des nationalen Stückguttransportes und der Lagerlogistik hinaus. Seit einigen Jahren bedient Planzer nicht nur Geschäftskunden, sondern auch Privatkunden. In diesen Tätigkeitsfeldern tritt das Familienunternehmen mit dem Retro-Logo auf – ein Branding zu Grossvaters Zeiten: Zum Beispiel mit «Planzer Paket», ein Premium-Paketservice für Pakete bis 30 kg, oder mit «Planzer Homeservice» für Sendungen über 30 kg an Privatempfänger.

Ausgeprägte Sensibilität für Nachhaltigkeit

Einen besonderen Schwerpunkt setzt das Familienunternehmen bei der Nachhaltigkeit. So legen über 60% der Sendungen den Grossteil der Transportstrecke mit der umweltfreundlichen Bahn zurück. Von den 13 hauseigenen Bahncentern aus werden sie feinverteilt – mit LKW, Lieferwagen, in Zermatt mit einer Pferdekutsche und in urbanen Regionen nach einem nachhaltigen City-Logistik-Konzept mit Fahrzeugen mit alternativen Antrieben.

Von der LKW-Plane zur FREITAG-Tasche

Das Entsorgen alter LKW-Planen würde erheblich viel CO2 erzeugen. Darum verarbeitet das Zürcher Innovationsunternehmen FREITAG im Trend von re- und upcycling seit 25 Jahren die gebrauchten Planen von Planzer zu kultigen Taschen und Accessoires. Aus einer einzigen LKW-Plane können ca. 20 – 25 Taschen geschnitten werden.

Nachhaltige Beschaffung

Nachhaltigkeit ist auch in der Beschaffung von Planzer zentral. Diese kommt für die Bereiche Fahrzeuge und Zubehör, Immobilien, Bekleidung, IT-Hardware sowie Werbe- und Kundengeschenke zum Tragen. So sparen wir dank der Verwendung von Premium-Reifen und deren Langlebigkeit sowie unserem Reifenmanagement beispielsweise pro Jahr zusätzlich mehr als 1000 t CO2 ein.

Soziales Engagement

Planzer unterstützt diverse Organisationen mit finanziellen Mitteln und Sachleistungen. Besondere Akzente werden dabei bei den Themen Gesundheit, Sicherheit und Nachhaltigkeit gesetzt. Seit 2015 werden zum Beispiel für die „Schweizer Tafel“ kostenlose Transporte durchgeführt, sowie gute Konditionen für das Tanken ihrer Fahrzeuge angeboten. Zur Weihnachtszeit wird der Präventionskampagne Nez Rouge finanziell unter die Arme gegriffen, sowie Werbung auf den LKW gemacht. Für die Non-Profit-Organisation „SapoCycle“ sammelt „Planzer Paket“ alte Seifen von Hotels ein, welche dann von Menschen mit Behinderung recyclet und schliesslich an Familien in Not verteilt werden.