Alle Projekte ansehen

Schulgeld für Martin

Die weiterführenden Schulen in Kenia müssen selbst finanziert werden - dies übersteigt die finanziellen Möglichkeiten der Familie von Martin. Hilf mit einer Spende von CHF 50, damit Martin seinem Traumberuf Maschinenbauingenieur ein Stück näher kommen kann.
Direkt spenden

Ausgangslage

Martin ist 15 Jahre alt und sein grösster Traum ist es, den Beruf des Maschinenbauingenieurs zu erlernen. Seine Bildung steht auf wackeligen Beinen, da seine Tante Esther die Schulkosten für ihren Neffen wegen der COVID-19 Pandemie nicht mehr übernehmen kann. Ihr Einkommen vom Stand am Strassenrand ist von einem auf den anderen Tag, wegen des Wegbleibens von Touristen, eingebrochen. Vor einigen Jahren sind Martins Eltern bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Seither kommt seine Tante für seine Lebens- und Schulkosten auf.
Esther hat Martin einige Jahre den Besuch an einer Schule ermöglichen können. Dieser ergriff die Chance und erbrachte in der Schule gute Leistungen. Martin besuchte 8 Jahre lang die «Primary School», welche der Primarschule in der Schweiz entspricht und teilweise von der Regierung bezahlt wurde. Nun müsste Martin nach dem kenianischen Schulsystem die «Secondary School» für die nächsten vier Jahre besuchen. Doch diese wird leider nicht mehr finanziell von der Regierung unterstützt, entspricht aber ungefähr der Oberstufe im schweizerischen System. Die Schulkosten sind unverhältnismässig hoch im Gegensatz zum Einkommen, welches die Leute dort erwirtschaften. Für Esther ist es unmöglich geworden, die Schulkosten für Martin noch länger zu tragen. Von ihrem Verdienst sind auch ihre kleine Tochter Joy und ihre kranke Mutter abhängig.
Um im Leben beruflich weiterzukommen, ist man auch in Kenia auf eine gute Bildung angewiesen. Erschwerend kommt hinzu, dass die Schüler*innen verpflichtet sind, Schuluniformen aus eigener Tasche zu bezahlen. Es müssen zwei Garnituren zum Wechseln bereitstehen und dazu schwarze Schuhe getragen werden. Martin ist im Wachstum und in Kenia sind diese Kleider und Schuhe verhältnismässig teuer.
Mehr lesen

Idee

Ich habe Esther in den Ferien kennengelernt. Seither hielten wir regen Kontakt. Doch mit der COVID-19-Krise durchlebt die Familie eine schwierige Zeit. Es fehlt an notwendigen Einkünften, um die Schulgelder für Martin und Joy zu bezahlen. Da Esther keine weitere Option hat, fühle ich mich verantwortlich, ihr zu helfen. Was sie in dieser schweren Zeit alles aus eigener Kraft stemmen muss, ist wirklich unglaublich. Auf ihren Schultern lastet die Verantwortung für die beiden Kinder, ihre Mutter und sich selbst.
Mit diesem Projekt möchte ich sie unterstützen und Martin die weiterführende Schule ermöglichen. Dadurch kann er weiterhin seinen Traum verfolgen, Maschinenbauingenieur zu werden.
Mehr lesen

Umsetzung

Folgende Kosten werden mit Ihrer Spende für die nächsten 2 Jahre abgedeckt: Das Schulgeld, die Kosten für Martins Schuluniformen inklusive Schuhe (schwarze Schuhe und Turnschuhe), Bücher und Schulmaterial. Zusätzlich benötigt er Geld für seine Fahrkosten, um in den Schulferien nach Hause zu seiner Grossmutter fahren zu können.
Kostenzusammenstellung für die nächsten 2 Jahre:
Schulgeld: CHF 1100.00
Schuluniformen: CHF 440.00
Schulmaterial: CHF 200.00
Busfahrten: CHF 300.00
Ich werde die Schulgebühren, das Geld für die Kleidung und die Schulbücher direkt der Schule überweisen. Damit können die nächsten 2 Jahre von Martins Schulkosten gedeckt werden. Sollten mehr Spenden eingehen, werden diese für die folgenden 2 Schuljahre eingesetzt. Vielleicht schaffen wir es sogar, die ganzen vier Jahre zu finanzieren.
Bitte helfen Sie mit, einem Kind eine bessere Zukunft zu ermöglichen und damit der Familie zu helfen. Ich danke Ihnen von ganzem Herzen!
Mehr lesen

Initiant*innen

Gabriela Galliker
Freundin von Esther und selbst Patin eines Mädchens/Jungens in Kenia.
Da ich als selbständige Masseurin und Studentin an der PH Luzern selber unter finanziellen Einbussen wegen COVID-19 leide, kann ich Esther nicht mit eigenen Mitteln bei der Finanzierung der Schule für Martin helfen. Dieser Umstand bereitet mir grosse Sorgen. Eine gesicherte Teilnahme Martins an der Schule wäre ein Traum, welcher sich durch Ihre Hilfe erfüllen liesse.
Mehr lesen

Es sind noch keine Updates verfügbar
Anonym 100 CHF
Varenca Kälin 100 CHF
Eva-Maria Haslebacher 120 CHF
Serafim Silva 50 CHF
Karin Amrein 100 CHF
Jenny Portmann 50 CHF
Anonym 30 CHF
Aktuell gibt es noch keine Projektpartner*innen. Falls Du Interesse hast, melde Dich bei uns über info@there-for-you.com.