Alle Projekte ansehen

Eine Schulklasse taucht und fischt

Herzlichen Dank für Eure Unterstützung, durch die das Projekt erfolgreich abgeschlossen werden konnte.
KurzgefasstDie Ozeane sind entscheidend für unser Leben und das Klima, doch oft fehlt das Bewusstsein für ihren Schutz. fair-fish weckt die Begeisterung der Kinder für das Meer und seine Bewohner durch lebendigen Unterricht. Unterstütze fair-fish, um das Meeresbewusstsein zu stärken.

Ausgangslage

Dem Schutz des Meeres und der Meeresbewohner wird noch zu wenig Achtung geschenkt. Das Meer ist wie die Klimaanlage und das Heizsystem der Erde zugleich. Durch die Ozeane kommen wichtige Wasserkreisläufe überhaupt zustande. Und einen grossen Teil des Sauerstoffs, den wir atmen, verdanken wir dem Meer. Durch den Verlust der Vielfalt an Lebewesen, droht diese Fähigkeit verloren zu gehen. Schuld sind etwa die Schleppnetzfischerei oder die Verschmutzung der Meere. Wir beuten die Meere aus, und sind uns der Konsequenzen nicht bewusst. Wir haben zu wenig Beziehung zu den Meeresbewohnern und gieren nach Profit. Die Folgen sind immenses Leid.
Mehr lesen

Idee

Wo, wenn nicht in der Schule, können Kinder mit viel spannenden Materialien und Ideen für das Meer und seine Bewohner begeistert werden?
Dafür braucht es mehr als einen kurzen Vortrag oder einen Flyer. fair-fish Lehrerin Larissa Puma weckt mit dem lebendigen und spielerischen fair-fish-Meeresunterricht bei den Kindern die Begeisterung für das Meer und seine Lebewesen, damit sie Verantwortung übernehmen und dem Lebensraum Meer mit Wohlwollen und Respekt begegnen. Das Angebot ist für die Schulen kostenlos.
Mehr lesen

Umsetzung

Mit einem Koffer voll silberner Fische aus Karton, einem Meer zum Ausbreiten und weiteren Spielideen weckt Larissa Puma das Interesse der Kinder für das Meer und die Lebewesen darin. Die Kinder montieren imaginäre Taucherbrillen, über eine grosse Leinwand schwimmen bunte Fische, Korallen bewegen sich, Thunfische jagen Fischschwärmen nach.
Danach erhalten die Kinder gezeichnete Boote und Fanggerät und über 150 Kartonfische tummeln sich in dem auf dem Zimmerboden entfalteten Meer. Die Kinder würfeln und fischen, bald sind fast keine Fische mehr im Meer. Die Kinder merken, um was es geht: «Wir überfischen!». Als «Meeresschildkröten» müssen sie dann durch sichtbehindernde Brillen eine Leinwand betrachten und entscheiden, ob die präsentierten Fotos Quallen (Futter) oder Plastiktüten sind.
Gemeinsam entwickeln Kinder Lösungen wie: weniger Fisch essen, besser gefangenen Fisch essen, den FischTest von fair-fish machen, weniger Abfall machen.
Im Budget von 11'000 CHF werden 6-7 Schulbesuche finanziert, das Material entwickelt und hergestellt, sowie bei den Schulen Werbung für den gratis Meeresunterricht gemacht. Dafür wäre Ihre Hilfe bei der Finanzierung des Schulprojektes so wichtig.
Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.
Mehr lesen

Initiant*innen

fair-fish engagiert sich seit über 25 Jahren, um die Wahrnehmung und das Verhalten der Menschen gegenüber Fischen zu verändern. Dabei setzen wir auf Wissenschaft und Kommunikation. www.fair-fish.net
Mehr lesen

Es sind noch keine Updates verfügbar
Reto Dettli 100 CHF
Roland Gächter 250 CHF
Annette Stampfli 100 CHF
Verena M. Bärfuss 40 CHF
Silvia Schneider 50 CHF
Daniel Brunner 500 CHF
Verena Fischer 500 CHF
Anonym 50 CHF
Anita Müller 300 CHF
martha moll 500 CHF
SwissShrimp AG 1'000 CHF
Mauro Mennig 50 CHF
Franziska Schaffner 30 CHF
Susanne Geilinger 50 CHF
Markus Johann 100 CHF
Billo Heinzpeter Studer 20 CHF
Daniel Mennig 50 CHF
Adrian Horst 100 CHF
Larissa Puma 25 CHF
Verena Stirnemann 50 CHF
Hans Conrad Daeniker 100 CHF
Dominik Widmer 50 CHF
Verena Stirnemann 100 CHF
Daniel Brunner 1'000 CHF
Claudia Räber 200 CHF
Fausta Borsani 100 CHF
Anonym 5 CHF
Anonym 75 CHF
Sonja Bosshart 50 CHF
kathleen 200 CHF
Regula Horner 500 CHF
Regula Horner 500 CHF
Anonym 500 CHF
Rolf Frischknecht 100 CHF
Norbert Würl 170 CHF
Vermittelt durch Swisscom 380 CHF
Kurt Schäppi 190 CHF
Yukie Suzuki 165 CHF
Astrid Michel-Kocher 180 CHF
Stella Alraun 20 CHF
Stiftung there-for-you 2'500 CHF
Franziska Heer 50 CHF
Aktuell gibt es noch keine Projektpartner*innen. Falls Du Interesse hast, melde Dich bei uns über info@there-for-you.com.

Hauptpartner*innen