Alle Projekte ansehen

Joël will leben!

Herzlichen Dank für Eure Unterstützung, durch die das Projekt erfolgreich abgeschlossen werden konnte.
Soraya kümmert sich seit 25 Jahren liebevoll um ihren Sohn Joël. Er schwebt in Lebensgefahr, durch eine akut starke Entmineralisierung seiner Knochen droht sein Rücken zu brechen. Ärzte raten dringend zu einem Therapieaufenthalt, bei einem Spezialistenteam und notwendigen klimatischen Bedingungen.  Bitte hilf mit Deiner Spende, Joëls Leben zu retten.

Ausgangslage

Ich bin Soraya, alleinerziehende Mutter von Joël (25 J.), der mit dem Geburtsgebrechen 390 zur Welt kam. Im Wesentlichen bedeutet dies eine Entwicklungsverzögerung, Gehbehinderung und Muskelschwäche. Sowie eine schwere S-förmige Skoliose, die durch Herz- und Lungen-Einengung starke Atemprobleme verursacht.
Mit meinen Möglichkeiten fördere ich seit jeher die Autonomie und gesundheitliche Entwicklung von Joël und ermögliche ihm so die Integration in unsere Gesellschaft. Dank viel externer Hilfe, die wir immer wieder erfahren durften, ist Joël heute ein lebensfroher Mensch, der sehr aktiv ist, Kontakte liebt, im Rahmen seiner Möglichkeiten arbeitet und so seinen Platz im gesellschaftlichen Leben einnimmt.
Gegen aller Prognosen war dies möglich, durch konsequente Therapierung Joëls, und durch von Ärzten empfohlene zusätzliche Kuraufenthalte auf Teneriffa. In einem dort speziell dafür ausgerichteten Therapiezentrum wurde Joël zu immer mehr Stabilität, Selbstständigkeit und einer verbesserten Herz-Lungen-Leistung verholfen.
Jedoch übernehmen Krankenkasse und IV keine Therapien im Ausland, obwohl sie durch Schweizer Ärzte angeordnet sind. Dankenswerterweise konnten wir mit Hilfe von Stiftungen Joel über die Jahre immer wieder diesen Therapieaufenthalt ermöglichen, was ihn über die Jahre immer weiter stabilisierte.
Vor 2 Jahren jedoch waren die Kontingente der Stiftungen erschöpft, aufgrund von Begrenzungsregularien, die eine faire Unterstützungsverteilung für Bedürftige sicher stellen sollen.
Daher konnte ich Joel diese Therapien nicht mehr ermöglichen.
Trotz ununterbrochen weitergeführter Behandlungen in der Schweiz ist mittlerweile eine massive Verschlechterung seines Zustands eingetreten. Nach einem Müdigkeits-Knochenbruch des Beines erhielten wir die Diagnose – hochgradige Osteoporose. Auch hat sich die Herz-Lungen-Aktivität stark verschlechtert, bedingt durch die massive Skoliose und das fehlende Luftklima auf Teneriffa.
Joel ist viel zu jung für Osteoporose Medikamente. Diese sind für Menschen in seinem Alter nicht zugelassen. Einzige Möglichkeit ist daher, Joel starken Licht- und Sonneneinstrahlungen auszusetzen, um eine Remineralisierung seiner Knochen sicherzustellen.
Die aktuelle Prognose der Ärzte sind weitere Frakturen, vor allem an Wirbelsäule und Brustkorb. Wenn sein Rücken bricht, kann es das Ende seines Lebens bedeuten, mindestens aber ein Leben im Rollstuhl und massive Schmerzen. Daher raten Joels Ärzte mir dringend, meinen Sohn schnellstmöglich in die klimatischen Verhältnisse von Teneriffa zu bringen, verbunden mit einem Therapieprogram im dortigen Spezialistenzentrum.
Neben der dortigen Licht- und Sonnenverhältnisse tragen zusätzlich auch die Bedingungen geprägt vom Vulkan-Gestein und Meer, zu einem einzigartig heilenden Klima für Patienten mit Bedürfnissen wie Joel bei.
Seine Schweizer Ärzte raten daher dringend zu diesem Aufenthalt für mindestens 6 Monaten auf Teneriffa über das Winterhalbjahr. Damit wird Joel die Knochenautonomie wieder erlangen. Nebst dem optimalen Heil-Klima werden im dortigen Spezialzentrum auch die angepassten Atemtherapien und Gehirnstimulationen durchgeführt, die so in der Schweiz (noch) nicht angeboten werden. Somit wird der Aufenthalt für Joel zu einer nachhaltigen Verbesserung führen.
Mehr lesen

Idee

Das Therapieteam auf Teneriffa hat für uns ein Konzept ausgearbeitet, was Joël eine Linderung der Osteoporose ermöglichen und seine gesamte Herz-Lungen-Situation verbessern kann. Es geht um einen Aufenthalt von Oktober 2021 bis März 2022.
Das ganze Projekt kostet CH 17'000.- um Joël aus der Gefahrenzone der Spontanfrakturen zu holen. Die beigezogenen Schweizer Ärzte äussern sich prognostisch sehr zuversichtlich zur nachhaltigen Wirkung dieses Projektes.
Mehr lesen

Umsetzung

Wir versuchen über diesen Weg so viele Menschen wie möglich zu erreichen, um Joël zu helfen. Die Therapie ist auf 27 Wochen angesetzt, die Kosten setzten sich ausfolgenden Punkten zusammen:

  • Therapiekosten CHF 4000.- (Atem-, Hirnstimulation-, Cranio-Sacral-, Ergo-, Schwimmtherapien, Osteopathie und weiteres)

  • Psychotherapeutisches fokussiertes Behandlungskonzept CHF 5000.-

  • Reise-, Unterkunft-, Verpflegungskosten CHF 8000.- (Flüge, Auto, Unterkunft, Pflegeutensilien)


Bitte helfe Joël zu retten!
Als Mutter kann ich nicht in Worte fassen, was mir die Hilfe von Menschen bedeutet, die sich bereits zu einer Spende entschlossen haben und noch entschliessen werden. Jeder Beitrag bringt Joel einen Schritt näher an die so notwendige Therapie und wir danken euch von Herzen. Wir danken euch für eure Zeit diesen Aufruf zu lesen, für eure Spende, für das Teilen dieses Aufrufs an all eure Kontakte.
Jeder Beitrag hilft!
Mehr lesen

Initiant*innen

Soraya Richenberger, Mutter von Joël - Glück ist das Einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. (Albert Schweizer)
Jöel und ich danken euch von Herzen für Ihre «Glücksspende».
Mehr lesen

Joël geht es sehr gut!

Dank eurer Hilfe hat sich der Gesundheitszustand von Joël stabilisiert. Er ist aufgestellt und freut sich am Leben! Doch nun brauchen Sie, aufgrund eines Spitalaufenthalts von Soraya, Hilfe für die Betreuung von Joël.

Im letzten Herbst habt ihr liebe Spender*innen unseren Hilferuf gehört. Dank eurer Unterstützung war es für Joël und mich möglich den dringenden Therapieaufenthalt in Teneriffa zu machen. Voller Zuversicht sind wir Mitte November von Basel Richtung Teneriffa geflogen. Von Ende November bis Mitte März durfte Joël zahlreiche Therapieangebote besuchen und sich an der Sonne den Vitamin-D-Haushalt auffüllen. Bereits nach wenigen Wochen ging es Joël schon deutlich besser. Er wurde mutiger in den Bewegungen und generell hatte er wieder Freude am Leben gewonnen. Es war auf der ganzen Linie ein grosser Erfolg für Joel. Die Therapien haben angeschlagen. Nach 4 ½ Monate im Süden der Insel Teneriffa sind wir nun in die Schweiz zurückgekehrt und haben uns bereits wieder gut eingelebt. Die bereits erfolgten Arztkontrollen und deren Berichte haben nun bestätigt, dass der Therapieaufenthalt in Teneriffa den gewünschten Erfolg gebracht hat. Dafür können wir euch nicht genug danken. Es ist toll, wenn Menschen ihr Herz öffnen für die Not anderer Menschen.

Die Sorge und die 24-h-Pflege seit der Geburt haben immer wieder Spuren bei mir hinterlassen. Doch jetzt haben sich die Probleme zugespitzt und es ist ein längerer Spitalaufenthalt notwendig. Diesen habe ich bereits angetreten und dauert noch an. Während der Spitalabwesenheit muss ich die Betreuung von Joël in fremde Hände legen. Leider sind die Kosten viel zu hoch, als dass ich diese Last alleine tragen könnte. Ich habe daher nochmals einen Aufruf auf «there-for-you.com» gemacht:

Betreuung Joël

Es würde uns beide (Joël und Soraya) sehr freuen, wenn ihr auch dieses Projekt unterstützen würdet und/oder in eurem Umfeld teilt.

Herzliche Grüsse

Joël und Soraya

Joël darf mit eurer Hilfe nach Teneriffa – Herzlichen Dank

Dank eurer grosszügigen Unterstützung wurde das Spendenziel erreicht und schon bald kann Joël mit den Therapien auf Teneriffa beginnen.

Liebe Spender*innen

Bald schon steht unsere Reise nach Teneriffa bevor. Dass dies möglich wurde, haben wir nur euch zu verdanken. Wir sind darüber unendlich glücklich und unsere Gefühle lassen sich schwer in Worte fassen. Als Mutter von Joël weiss ich aber, dass wir ihm nun eine grosse Chance ermöglichen seine Gesundheit zu stabilisieren. Für euer Wohlwollen und eure Grosszügigkeit senden wir euch unseren innigsten Dank. Von Herzen liebe Grüsse 

Soraya und Joël

Endspurt im Projekt «Joël will Leben!»

Wir gehen in den Endspurt des Projektes, es verbleiben 42 Tage und wir wollen den restlichen Betrag von CHF 7490 schaffen. Dazu haben wir nochmal alles überarbeitet und neu aufgesetzt. Bitte schaut rein und unterstützt uns beim Endspurt.

Liebe Spender*innen

Ganz herzliche Dank für eure bisherigen Spenden! Wir konnten so bis heute den sagenhaften Betrag von CHF 9'510.- ermitteln. Besten Dank dafür!

Dennoch fehlen uns bis zum Ziel CHF 7'490.-.

Aus diesem Grund haben wir mit Hilfe den Spendenaufruf überarbeitet und ihn auch in Englisch und Französisch übersetzen lassen. Auch haben wir das Video überarbeitet und dank lieben Helfern in alle drei Sprachen verfügbar. Herzlichen Dank an alle Helfer.

Wir freuen uns das neue Ergebnis mit euch teilen zu können und laden euch ein, die Seite zu besuchen und das Resultat kennen zu lernen. Wir bitten nochmals um Mithilfe den Link mit so viel Menschen wie möglich zu teilen. there-for-you.com ermöglicht uns eine Verlängerung des Projektes von 42 Tagen, um das Ziel doch noch erreichen zu können. Bitte helft alle mit, den Endspurt zu schaffen.

Ganz herzlichen Dank für eure Unterstützung und auch für eventuelle weitere Spenden.

Ganz liebe Grüsse

Soraya und Joël

Amelie und Jan Wortmann 100 CHF
Anonym 50 CHF
Kurt Hauck 70 CHF
Nicolas Frey 10 CHF
Anonym 30 CHF
Aline Strobel 50 CHF
Anna-Marina Sadeghi 50 CHF
Florijana 50 CHF
Damian Fritschi 50 CHF
Damian Fritschi 50 CHF
PTA Bischofstein (Pfadi Trotz Allem) 150 CHF
Monika Strobel 600 CHF
Andreas Zehnder 500 CHF
Haike Süring 300 CHF
Elias (12), Luan (10), Julika (9), Johanna (7) 200 CHF
Irene Zingg 200 CHF
Myriam Christen 100 CHF
Claudio Roberto Terra 50 CHF
Anonym 100 CHF
Valerie Hamer 100 CHF
Daniela Stokmaier 100 CHF
Schappegäng😊👍✌️ 1'050 CHF
Tobias Ammann 100 CHF
Tobias Ammann 50 CHF
Anonym 100 CHF
Karin Gisin 50 CHF
Jonas Lützelschwab 30 CHF
Mischa Gribi 250 CHF
Ioana Ciotirca 100 CHF
Anonym 1'700 CHF
Anonym 20 CHF
Anonym 50 CHF
Anonym 500 CHF
Patricia Lützelschwab 100 CHF
Ruth Dettwiler 50 CHF
Martin Fritschi 50 CHF
Sandra Fritschi 50 CHF
Stephanie und Daniel Bauer 50 CHF
Anonym 300 CHF
Anonym 100 CHF
Susanna Hediger 100 CHF
Peter Zeder 100 CHF
Flurina Grob 50 CHF
Joyce Fankhauser 200 CHF
Barbara Imfeld 50 CHF
Thomas Müller 200 CHF
Anonym 1'000 CHF
Anonym 50 CHF
Edith Fischer 500 CHF
Florian Weber 50 CHF
Anonym 100 CHF
Claudia Dübi 100 CHF
Vom Gotti 2'010 CHF
Stefanie Oser 50 CHF
Anonym 100 CHF
Julia Sonderegger 100 CHF
Anonym 100 CHF
Sarina Spidalieri 50 CHF
Jürgen Kuhne 300 CHF
Anonym 100 CHF
Thomas Räuftlin 10 CHF
Marc Altermatt 100 CHF
Anonym 10 CHF
Anonym 50 CHF
Rosmarie Hammer 1'000 CHF
Anonym 100 CHF
Damian 50 CHF
Anonym 500 CHF
Anonym 100 CHF
Christiane :-) 100 CHF
Lisa Hauck 50 CHF
Arlette Carabelli 200 CHF
Hansueli Goeldi 100 CHF
Anonym 20 CHF
Moni und Peter Hofdere 50 CHF
Kurt Hakios 200 CHF
Vermittelt durch Swisscom 160 CHF
Martin Fley-Bleuler 220 CHF
Nicolas Petit 100 CHF
Anonym 20 CHF
Serge Moubarak 100 CHF
Lea Deutsch 10 CHF
Anonym 100 CHF
Anonym 100 CHF
Eric Ortiz 75 CHF
Jillian Müller 25 CHF
Simone Gürtler 20 CHF
Liliana Pérez Elze 50 CHF
Anonym 50 CHF
Anonym 10 CHF
Mariann Hintz 250 CHF
Irene Zingg 200 CHF
Aktuell gibt es noch keine Projektpartner*innen. Falls Du Interesse hast, melde Dich bei uns über info@there-for-you.com.

Hauptpartner*innen